Bernhard Peter
Kyoto, Ninna-ji (3): Goten, Palastbereich


Blick vom Shinden auf den Shiro-shoin

Blick vom Shinden über den Nordgarten in Richtung Pagode

Nordgarten mit Teehaus Hitotei

Nordgarten mit Reimeiden links

sorgfältige Pflege der Kiesfläche: Glätten der Bahn

Im Shinden: erster Raum

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, linker Abschnitt

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, mittlerer Abschnitt

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, rechter Abschnitt

dito, Fläche oberhalb der Schiebetüren

Im Shinden: zweiter Raum

dito

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, linker Abschnitt

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, mittlerer Abschnitt

dito, Schiebetüren hier halb Shoji, halb bemalt, rechter Abschnitt

dito, Szene eine Festes mit Booten in Arashiyama an der Seitenwand

Im Shinden, dritter Raum, mit Chigaidana ("Regal") und Tokonoma (Schmucknische für Kunstobjekte) rechts

dito, dieser Raum ist besonders prächtig ausgestattet und liegt höher als die Nachbarräume. Links weißblühender Baum.

Die Rückwand besteht aus vier prachtvollen Schiebetürelementen mit Zugkordeln mit kunstvollen Knoten und Troddeln.

Dargestellt sind Päonien und ein Pfau.

Schwalben über den Schiebetürelementen

Der Besucher sollte nicht einmal daran DENKEN, seinen Fuß auf den Kies zu setzen.

Der Reimeiden ist sowohl über die Steintreppe (theoretisch) als auch über den Korridor zu erreichen.

Nordgarten, rechts die Brücke zum Teehaus

Nordgarten mit Ishidoro


Ninna-ji (1): Beschreibung und Niomon - Ninna-ji (2): Goten-Bereich - Ninna-ji (4): Goten-Bereich - Ninna-ji (5): Chumon, Kondo, Kyozo, Mizukake Fudo - Ninna-ji (6): Shoro, Pagode, Mieido, Kusho Myojin

Andere Artikel über Japan lesen
Andere Länder-Essays lesen
Home

© Copyright bzw. Urheberrecht an Text, Graphik und Photos: Bernhard Peter 2018
Impressum